Rathaus-Apotheke

Das richtige Produkt und optimierter Service

1994 übernahm Florian Wehrenpfennig den Betrieb von seiner Mutter. 1997 erfolgte der Durchbruch ins Einkaufscenter. Über die Jahre gestaltete sich durch mehrere „Faceliftings“ die Apotheke immer attraktiver. Beim Start des ersten Bauabschnittes der neuen „huma“ gelang es dem Team, innerhalb eines Tages komplett umzuziehen. Die Anstrengung hat sich gelohnt, denn das fortschrittliche Gesundheitszentrum lässt keine Wünsche offen.

Online und Offline

Nicht umsonst ist die Rathausapotheke eine der modernsten Einrichtungen in ganz Deutschland. Florian Wehrenpfennig hat es geschafft, „Online- und Offline-Welt“ perfekt zu kombinieren. An den einzelnen Beratungsplätzen können sich die Kunden diskret mit ihrem Problem auseinandersetzen, oder holen sich gegebenenfalls Hilfe. Zusätzlich sind mit Touchscreens Produktinformationen, ebenso Anwendervideos, abrufbar. Über die Homepage und Smartphone-App besteht die Möglichkeit, Bestellungen vorab durchzuführen, um diese danach beim Besuch im Einkaufscenter ohne große Wartezeit mitzunehmen. Anhand von „WhatsApp“ wird dies noch einfacher. So kann man bereits beim Arzt das Rezept ablichten und ordern. „Außerdem werden wir stündlich beliefert“, äußerte der Inhaber, „und fast alles ist dann in kürzester Zeit vorrätig.“

Technik und Innovation

In der Apotheke gehen topaktuelle Technologien und digitale Innovationen Hand in Hand. Abgesehen von den Produkten im Regal lassen sich über Bildschirme Angebote auswählen, die anschließend an der Theke bereitliegen. Der Vollautomat sucht aus dem riesigen Warenlager sofort das Richtige heraus. Des weiteren befinden sich auf den rund 260 Quadratmetern auch das Labor und die Büroräume, in dem das freundliche Team arbeitet. „Die ganze verbaute Technik optimiert alle Vorgänge und hilft dabei, mehr Zeit für jeden Einzelnen zu haben“, erklärt Florian Wehrenpfennig. Ein Lieferservice für Kunden, die nicht mobil sind, rundet das Leistungsspektrum ab. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 9 bis 20 Uhr.

Quelle: Extra-Blatt vom 01.09.2016 http://www.extra-blatt.de/rag-vwp/docs/1347416/24stunden